Nach kurzem Überlegen haben wir heute einstimmig festgestellt: wir alle lieben Mousse au Chocolat! Sie ist so herrlich schokoladig und dabei doch so schön luftig – aber es gibt sie einfach viel zu selten! Aus der Fertigpackung ist das eher mittelmäßig und entspricht dann mehr so der Notfall-Mousse au Chocolat, falls es mal brennt. Also, warum im besten Fall nicht einfach selber machen?

Gesagt, getan: das Ergebnis ist ein Gedicht und geht so schnell und einfach … wenn man gut vorbereitet an die Sache ran geht! Macht es nach und überzeugt euch selbst!

Man nehme:

  • 150 g Zartbitterschokolade (85% Kakaoanteil)
  • 150g Vollmilchschokolade
  • 2cl guter Rum oder Cognac (Für die Schnapsnasen unter uns: 4cl sind auch lecker)
  • 5 große Bio-Eier
  • 2 EL Vanillezucker
  • 125g Sahne
  • 50g Zucker
  • Dekorationsartikel (falls man für Gäste aufwarten muss)

Am schnellsten geht es (ohne die Küche im Anschluss wie ein Schlachtfeld zu hinterlassen), wenn man vorher alle Zutaten und benötigten Schüsseln bereitstellt, sodass nicht mehr viel gewühlt, gekramt und gesucht werden muss.

  • Rührschüssel zum Sahneschlagen
  • Rührschüssel zum Eisschneeschlagen
  • Schüssel fürs Wasserbad
  • Kochtopf
  • kleine Schüssel für das Eigelb
  • Schüssel(n) zum Anrichten

Jetzt geht es endlich an die Zubereitung:

  1. Die Schokolade zerbröckeln und mit dem Cognac oder Rum in eine Wasserbad-geeignete Schüssel geben
  2. Sahne steif schlagen
  3. Eier vorsichtig trennen
  4. Eigelb mit dem Vanillezucker schaumig schlagen bis die Zuckerkristalle sich aufgelöst haben
  5. Das Eiweiß mit dem Zucker zusammen sehr steif schlagen (wichtig, damit die Mousse nachher schön „fluffig“ wird)
  6. Schokolade (mit Rum oder Cognac) unter Rühren im Wasserbad schmelzen und anschließend vom Herd nehmen.
  7. Jetzt die Eigelbcreme mit dem Schneebesen unter die Schokolade ziehen
  8. Anschließend die Sahne unter die Schokoladen-Eigelb-Masse mischen
  9. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben: auf keinen Fall einen Schneebesen verwenden, da die Mousse sonst nicht so schön luftig wird
  10. Jetzt muss die Mousse mindestens 3h auskühlen

Danach kann man ja noch ein bisschen Puderzucker oder Kakaopulver darüber verteilen, ein paar Schokoraspel und jeder Gast will ab sofort jede Woche bei euch Nachtisch essen! Bei uns sah das dann so aus:

Bon Appétit und viel Spass beim Selbermachen!

Advertisements

3 Antworten zu „Mousse au Schokostück / 10 Steps to Happiness“

  1. feuchtfroehlich

    I <3 Mousse au Chocolat! Mein Rezept ist ein wenig anders aber vielleicht probiert ich ja mal dieses hier. Auf jeden Fall werd ich sie demnächst mal in ner Tasse servieren, das is ja sehr niedlich!
    Feuchtfroehliche Grüße
    PS: ich suche ja derzeit für mein Blog-Geburtstags-Event Lieblingsdesserts…

    Antwort
    • Schokostück

      Schön, dass wir dich inspirieren konnten. Ich habe grade gesehen, dass du ja auch ein tolles Rezept für Mousse au Chocolat auf deinem Blog hast. Deine Sammlung ist ja wirklich wunderbar!! Da ist man ja direkt versucht, das eine oder andere mal auszuprobieren :)

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: