Wie macht man eigentlich Pudding selber? Schokoladenpudding – kommen da bei euch nicht auch Kindheitserinnerungen auf? Früher gab es IMMER Schokoladenpudding bei der Oma – und nicht, den aus der Packung vom allseits bekannten Dr. Oe., sondern einen leckeren Selbstgemachten. Klar gibt es fertige Mischungen aller Art, die den Job genauso tun, aber DAS wäre ja keine Herausforderung. Letzte Woche haben wir bei Fräulein Cupcake einen leckeren Schokoladen-Pudding entdeckt. Dieser Selbermachen-Sache wollten wir dann doch mal auf den Grund gehen.

Die erste Hürde des wirklich köstlich aussehenden Schoko-Pudding-Rezeptes von Fräulein Cupcake erschien nach Einkauf der Zutaten: unsere Küche besitzt keinen Dampfgarer und leider auch kein geeignetes Sieb um ebendiesen nachzubasteln. Auch die sonst immer lebensrettenden Nachbarn waren diesmal überfragt, indes war kein Dampfgarer auffindbar. Was nun, der Appetit auf Schoko-Pudding war ja bereits geweckt. Inspiriert vom Feinsten wurde das Rezept kurzerhand einfach abgewandelt. Das ging dann so:

Man nehme:

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 2 Eier
  • 80g Zucker
  • 40g Speisestärke (z.B.: Mondamin)
  • 500 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz

Und so geht’s:

  1. Schokolade in Stücke brechen und im Wasserbad (kein kochendes Wasser) langsam schmelzen. Ab und zu umrühren.
  2. Eier trennen. 1 Eiweiß zur Seite stellen.
  3. 2 Eigelbe mit 2 EL des Zuckers cremig rühren, Speisestärke mit dem Schneebesen einrühren und mit 100ml kalter Milch glatt rühren
  4. Eiweiß mit Salz steif schlagen und kalt stellen
  5. Vanilleschote aufritzen und das Mark herausschaben. Vanillemark und Schote mit der restlichen Milch aufkochen. Vanilleschote kurz vor dem aufkochen heraus fischen. (klingt alles schlimmer als es ist)
  6. Wenn die Milch aufkocht die Eier-Stärke-Mischung mit einem Schneebesen einrühren. Die Creme so lange unterr kräftigem Rühren kochen bis eine glatte Masse entsteht. Vom Herd ziehen.
  7. Die flüssige Schokolade unterrühren.
  8. Das geschlagene Eiweiß unterheben
  9. Pudding abkühlen lassen oder noch warm genießen

MMMMmmmmmmm, definitiv fast so gut wie bei Oma. Kleine Anregung: Da es die Vanilleschoten meist im 2er-Pack zu kaufen gibt, haben wir am nächsten Tag das gleiche Rezept nochmal gemacht – ohne die Schokolade – und hatten einen herrlichen selbstgemachten Vanillepudding. Wenn schon denn schon!

Follow Me on Pinterest

Advertisements

2 Antworten zu „Mission Schokopudding“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: