Diese Woche mal ein Experiment: kennt ihr den „Pumpkin Spice Latte“ von Starbucks? Ein köstliches Getränk mit winterlichen Gewürzen und Kürbissirup. In London entdeckt und lieben gelernt, führt im Herbst kein Weg mehr an Starbucks und einer kleinen Pause mit diesem Lieblings-Herbst-Kaffee vorbei. Dummerweise gibt es den nicht in Deutschland (warum eigentlich nicht??)  und die Zeit im herbstlichen England ist begrenzt.

Die einzig logische Schulssfolgerung: Selbermachen! Dieses Mal ist allerdings das Rezept nicht ganz so schnell umzusetzen, denn man benötigt Kürbispüree. Davon darf man sich aber wirklich nicht abschrecken lassen, es ist weniger schlimm als es sich anhört. Im gut-sortierten Supermarkt gibt es das schon fertig aus der Konserve, allerdings bevorzugen wir frische Zutaten und haben deswegen einen ganzen Kürbis gekauft und püriert. Ist natürlich dann auch ein bisschen aufwändiger, aber das Rezept trotzdem absolut unkompliziert!

Was ihr braucht (für 3 Tassen):

  • 1L Milch
  • 350g weiße Schokolade
  • 4 TL Kakapulver (richtiger Kakao!)
  • 1 Vanilleschote ODER 3/4 TL Vanilleextrakt
  • 230ml Kürbispüree (das ist eine kleine Tasse voll)
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat

Und so geht’s:

  1. Kürbis klein schneiden und pürieren
  2. Die Schokolade in der Hälfte der Milch zusammen mit dem Kakaopulver  und der Vanille auflösen
  3. Rühren bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist
  4. Kürbispüree und Gewürze dazu geben
  5. Restliche Milch zugeben

Um ehrlich zu sein, es ist eine relativ süße Angelegenheit. Also eher was für die Schleckermäulchen unter euch. Besonders lecker (und kalorienreich) ist der „Pumpkin Spice Hot White Chocolate“ mit einer großen Sahnehaube! Jetzt nur noch auf’s Sofa setzen, das Herbstwetter von drinnen betrachten und euren Pumpin Latte genießen – war das Experiment auf jeden Fall wert!

Follow Me on Pinterest

Advertisements