Unbenannt

Sonntag. Fragetag. Alle bereit? Dann kann es ja losgehen mit der lieben Luna. Luna berichtet auf ihrem Blog „Lunas Philosophy“ über ihren kulinarischen Alltag. Der ist manchmal ganz schön ausgefallen und manchmal ganz schön genial-einfach, da werden dann die köstlichsten Klassiker gezaubert. Vorallem kochen tut sie sehr gerne und wem einmal die Ideen für ein köstliches Abendessen ausgehen sollten, der ist hier defintiv richtig: mit vielen Fotos macht sie einem ihre Gerichte noch viel schmackhafter und lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Kochen allein: wem reicht das schon? Luna jedenfalls nicht und so scheint bei ihr auch die Kaffeetafel immer gedeckt zu sein mit Cupcakes, Kuchen, Törtchen, süße Knödel, Creme-Desserts…die Liste scheint endlos. Am besten schaut ihr selbst mal vorbei :) Zu gegebenem Anlass kreiert sie dann auch himmlische Torten, wir möchten unbedingt den Rosen-Ombre-Cake empfehlen. Der erfordert zwar ein bisschen Zeit und Geduld, aber wenn das Ergebnis nur annähernd so schön wie bei Luna aussieht, lohnt sich die Mühe. Und wer möchte, bekommt viele der Rezepte auch noch auf Englisch dazu geliefert! Wir sagen: Vielen Dank für den tollen Blog und für das Interview mit dir!

1. Welches ist deine Lieblingsschokolade?

Welches ist deine Lieblingsschokolade? – Hauptsache reichlich und abwechslungsreich. Pur, gefüllt, hell, dunkel. Auf keinen Fall immer dasselbe. Und bloß niemals mit Kaffeegeschmack.

Frage 1 - Luna's Philosophy2. Was isst du am liebsten?

Was isst du am liebsten? – Auch hier gilt: abwechslungsreich. Wenn ich einen wohlschmeckenden Kuchen zum dritten Mal hintereinander gebacken habe, bin ich bereit für etwas neues. Dasselbe gilt für deftige Gerichte. Und was ganz ganz wichtig ist: ein Hauptgericht muss bunt sein. Ich mag Farbe auf dem Teller. Ein Gericht bei dem alle Komponenten dieselbe Farben haben, deprimiert mich. Dann muss zumindest die Deko ein wenig Farbe ins Spiel bringen. So ein paar frische Kräuter obenauf machen dann wirklich den Unterschied.

Frage 2 - Luna's Philosophy

3. Das beste Rezept/Gericht von Oma?
Das beste Rezept/Gericht von Oma? – da meine Oma (mütterlicherseits, leider vor wenigen Jahren verstorben) im fernen Kroatien weilte, kam ich nur selten in den Genuss ihrer Koch- und Backkunst. Woran ich mich aber noch total gerne erinnere ist ihre riesige Schüssel voll mit kleinen, frittierten und gesalzenen Sardellen, die sie uns draußen auf der Terrasse servierte. Die kleinen Fischies schmecken besser als Chips oder gesalzenes Popcorn, allerdings mit mindestens genau so vielen Kalorien. Ja, auf die frittierten Sardellen habe ich mich immer besonders gefreut. Die gab’s fast immer, wenn ich zu Besuch kam. Eine andere Leckerei, die mir in den Sinn kommt, sind Omas Pfannkuchen, bzw. Palatschinken. Ich erinnere mich genau wie meine Oma in der kleinen Küche vor dem Gasherd steht, beste Butter in einer Eisenpfanne erhitzt und darin den Pfannkuchenteig ausbäckt. Noch heiß mit selbst eingekochter Marmelade bestreicht und mir und meinen Cousinen serviert. Oh – und die Pogaca (gespr.: pogatscha). Ein Hefegebäck, dass es in Kroatien klassicherweise zu Ostern gibt. Dafür verwendet man nur das Eigelb, sodass der Teig eine schöne gelbliche Farbe erhält. Total lecker und fluffig und saftig. Den backt meine Mama jetzt auch jedes Jahr. Irgendwann bin ich dran.

4. Die schönste Stadt der Welt?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die schönste Stadt der Welt? – *seufz* Ich wünschte, ich hätte schon alle Städte dieser Welt bereist, um diese Frage abschließend beantworten zu können. Zu den Orten, an die ich immer und immer wieder voller Vorfreude und Sehnsucht zurückkehre, gehören viele kroatische Städte an der Küste Dalmatiens. Sie sind so unglaublich alt, geschichtsträchtig und schön, die Jahrhunderte alten Bodenplatten sind durch die vielen Menschen über die Zeit blank poliert, die hellen Fassaden leuchten im Sommer und die Adria glitzert blau-türkis. Vor wenigen Jahren hat sich auch noch Wien zu meinen liebsten Städten gemausert. Gleich nach meinem ersten Besuch war ich auf ewig verzaubert. Auch diese Stadt fesselt mich durch ihre vielen Schlösser, die Geschichte, die Altbauten. Kulinarisch ist die Stadt für jeden, der einen süßen Zahn hat, ein Paradies. Offenbar haben nach meinem letzten Besuch diverse Cupcake-Cafés eröffnet. Es steht also außer Frage, dass ich so schnell wie möglich erneut den Flieger gen Österreich besteigen muss.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

5. Was hast du IMMER im Kühlschrank?

Was hast du IMMER im Kühlschrank? – Frischkäse. Für auf’s Brot, für in den Kuchen oder auf den Cupcake. Gerne auch in zehnfacher Ausführung.
Frage 5 - Luna's Philosophy

6. Mit welcher Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest du gerne einmal zu Abend essen?

Mit welcher Persönlichkeit (tot oder lebendig) würdest du gerne einmal zu Abend essen? – mit meinen Großeltern väterlicherseits. Die sind bereits gestorben, als mein Vater noch ganz jung war. Die würde ich gerne einmal kennenlernen.
Frage 6 - Luna's Philosophy

7. Winter oder Sommer?

Winter oder Sommer?- Eigentlich Frühling, aber immer Sommer anstatt Winter. Die bunten Farben, die frischen Blumen, die heimische Obst- und Gemüsevielfalt, die Wärme, die gute Laune, die viele freie Zeit an der frischen Luft. Und der Sommerstrandurlaub. Für mich kann der Winter kaum kurz genug sein.

Advertisements

3 Antworten zu „Fragesonntag #9: Luna’s Philosophy“

  1. Luna von lunasphilosophy.wordpress.com

    Ein ganz großes DANKESCHÖN für die lieben Worte zur Einführung. Es hat viel Spaß gemacht die Fotos zusammenzustellen und eure Fragen zu beantworten. Ich würd ja normalerweise sagen: „gerne wieder“, aber jetzt sind ja erst einmal andere Blogger dran. Freue mich schon auf die zukünftigen Fragesonntage.

    Liebe Grüße von der Luna

    Antwort
  2. Christina

    Was für schöne Fragen und was für schöne Antworten! Habe mich sehr gefreut, das zu lesen und einen schönen Blog habe ich auch noch entdeckt!
    Liebe Grüße!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: