Heute gibt es als „Idee der Woche“ eine Buchvorstellung von mir .. die großen und kleinen Bäcker unter euch, wissen mit Sicherheit schon, wovon ich hier spreche: natürlich von dem Buch „Süße Sünden“ von der Hummingbird Bakery in London. Rausgebracht hat es der Dorling Kindersley Verlag (DK). Warum mir das Buch so gut gefällt? Einfach zu beantworten, es sind ganz einfach die Rezepte, die mich total überzeugt haben – raffiniert, meist einfach und immer unfassbar lecker. Neben den Rezepten spielen für mich aber auch die Bilder in einem Koch- oder Backbuch immer eine wahnsinnig große Rolle. Und die Bilder in „Süße Sünden“ sind allesamt gut fotografiert und machen Lust auf mehr – zumindest war das bei mir der Fall! Nachbacken konnte ich leider noch nicht so viele Rezepte, da das Buch recht neu ist, aber verliebt habe ich mich in den Saftigen Orangenkuchen mit Mandeln, den ich euch ja schon vor zwei Wochen vorgestellt habe.

Weil er einfach so schnell zu backen ist und dabei so lecker und saftig ist. Das nächste Pflicht-Rezept wird der Cheesecake mit Erdbeeren sein – da haben die Kollegen auch gleich ein kleines Post-It dran geklebt: ähnliches sei doch bitte baldigst im Büro erwünscht. Nun gut, damit steht das Backprojekt für’s Wochenende ja schon.

Und dann gibt es da auch noch die Schokoladentorte mit salzigem Karamell – für die fehlte bisher der Anlass, da sich ein solcher Kuchen ja nicht mal eben in 20 Minuten zaubern lässt. Aber die Kombination aus Schokolade mit Salz finde ich extrem lecker und daher muss möglichst bald ein Anlass geschaffen werden.

Was allerdings defintiv keinen Anlass braucht und aus diesem Grund auch schon gebacken wurde, sind die Cremigen Schoko-Cupcakes. Die passen zu jedem erdenklichen Anlass oder Nicht-Anlass. In der zugehörigen Beschreibung im Buch steht

Diese Cupcakes sind so schokoladig und reichhaltig, dass man sie schon fast dekadent nennen müsste. Servieren Sie die Cupcakes mit Sahne oder Vanillesauce – das ist Genuss pur.

Keine Frage, dass dieses Rezept eines der ersten war, die ich ausprobierte. Sahne und Vanillesauce habe ich zwar weggelassen, aber himmlisch gut haben sie trotzdem gut geschmeckt. Ruckzuck war alles aufgegessen und zurückgeblieben nur ein weißer Teller mit Krümeln. Dementsprechend werde ich sie wohl bald nochmal backen müssen.

Vielleicht hat euch das Buch ja auch ein bisschen inspiriert, wenn ihr gerne backt kann ich es euch nur wärmstens ans Herz legen. Viel Spass beim Ausprobieren und bis bald,

eure Lorena von Schokostück

Advertisements

2 Antworten zu „IDW: Buchvorstellung „Süße Sünden““

  1. babyrockmyday

    Wie witzig – gestern Abend hab ich den Orangen-Kuchen gebacken…. ich hab das Buch auch – dringende Empfehlung: der Guiness-Kuchen, haben wir letzte Woche gemacht – absolut köstlich ! Grüße Rebecca

    Antwort
  2. Emma

    Ich habe das Buch auch, aber noch nichts daraus nachgebacken. Denke das wird aber mal zeit ;) Liebe Grüße Emma

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Einfaches HTML ist erlaubt. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere diesen Kommentar-Feed über RSS

%d Bloggern gefällt das: