Wenn es jetzt langsam draussen kalt wird, hat sie wieder Hochsaison: Die Badewanne. Was gibt es Schöneres, als an einem regnerischen, kalten Herbsttag einfach in die heiße Badewanne zu steigen?

Natürlich darf der richtige Badezusatz für die optimale Stimmungslage nicht fehlen. Kaufen kann man Sie in allen Formen und Farben, doch wer hätte gedacht, dass Selbermachen so einfach sein könnte. Macht sich super als kleines Geschenk oder um sich selbst zu verwöhnen.

Wir haben eine ganz einfache Zubereitung bei Martha Stuart entdeckt, superleicht herzustellen und auf jeden Fall mal einen Versuch wert:

Für ca. 12 Würfel benötigt man:

  • 120g Backpulver/Natron (wie beim Backen verwendet)
  • 125 ml Zitronensäure
  • 85g Speisestärke
  • 55g Rohrzucker
  • Lebensmittelfarbe
  • ätherisches Öl
  • Sprühflasche (nicht unbedingt notwendig, aber praktisch)
  • Eiswürfelform

Alle Zutaten werden mit einem Holzlöffel zusammen gemischt, am Schluss wird der mit Wasser verdünnte Farbstoff und das gewünschte Aroma (5-6 Tropfen sollten reichen – aber das darf natürlich jeder so machen, wie es ihm am besten gefällt) hinzugegeben. Fertig! Dann alles in eine Form geben (Martha Stuart nimmt Eiswürfelmacher) – da kann man kreativ sein und auch jegliche Backförmchen verwenden. Das Gemisch sollte über Nacht trocknen und am nächsten Tag kann man die Würfel vorsichtig aus der Form lösen! Fertig ist das sprudelnde Badevergnügen! Gerade jetzt, wo das Herbstwetter Einzug erhält, sind die bunten und sprudelnden Würfel doch eine willkommene Abwechslung und wurden deswegen von uns zur „Idee der Woche“ ernannt.