Posts tagged ‘Kuchen’

Mit viel Leidenschaft, Ehrgeiz und Mut entstand vor gerade mal zwei Monaten der wunderbare dushis-Shop von Sandra Kohlenberg.

Bildschirmfoto 2013-06-11 um 17.20.44

dushis? Viele von euch werden sich jetzt fragen, was sich hinter diesem unvertrauten Namen verbirgt. dushi bedeutet „süß“ und das trifft ganz hervorragend auf die Miniküchlein zu, die Sandra Kohlenberg in liebevoller Handarbeit herstellt. Die ausgebildete Konditorin hat sich nach verschiedenen Stationen in Deutschlands Süßwarenbranche mit der Gründung Ihres eigenen Unternehmens einen Traum erfüllt. „Etwas Eigenes“ sollte es sein und dazu noch individuell, einzigartig und außergewöhnlich. Die Idee der Mini-dushis war geboren.

Bildschirmfoto 2013-06-11 um 17.20.56

Neben den Klassikern wie den Sacher- und Schokoladen-dushis (den ihr in unserer Juni-Box findet), gibt es in ihrem Online-Shop u.a. auch Pfirsich-Mohn-, Baileys-Krokant- und Pistazie-Karamell-dushis. Die dushis eignen sich hervorragend für Veranstaltungen jeder Art: Anstelle eines großen Tortenstücks kann man sich zwischen vielen Geschmäckern im Häppchenformat entscheiden. Ist das nicht viel entzückender, als sich auf ein einziges Kuchenstück beschränken zu müssen? Wie passend, dass es gerade eine Rabatt-Aktion gibt: Für alle, die bis zum 15.Juli dushis bestellen, gibt es 15% Rabatt auf den dushi-Preis – also auf in den dushi-Himmel!

Wer es noch zierlicher und graziler mag, für den sind die MiniPetitFours eine reizvolle Alternative. Aus den Kleinen wird etwas noch kleineres! Trotzdem müssen sich die MiniPetitFours von Sandra Kohlenberg in keiner Weise vor ihren großen Geschwistern verstecken: Wie die klassischen PetitFours werden sie aufwändig aus mehreren Lagen Biskuit-Teig, Buttercreme und Frucht hergestellt und anschließend mit einem süßen Überzug verziert. Auch die Klassiker im Kleinstformat gibt es in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Zutaten.

Haben wir eure Schoki-Lust geweckt? Dann schaut hier!Bildschirmfoto 2013-06-11 um 17.21.29

Ein Kommentar

Anlässlich des bevorstehenden Osterfests haben wir natürlich auch einen richtigen Oster-Klassiker, wenn die Familie zu Besuch kommt und ein toller Kuchen auf dem Tisch stehen muss: der Rübli-Kuchen – sieht nicht nur fantastisch aus, sondern schmeckt auch einfach himmlisch und ist gar nicht soo schwer zu backen, wie es vielleicht auf den ersten Blick aussehen mag. Bei uns zu Hause hat der Rübli-Kuchen schon lange Tradition und hat seinen Stammplatz am Ostersonntag auf der Kaffeetafel absolut verdient! Wir haben das Rezept in viele kleine Schritte unterteilt, es dauert also auch gar nicht so lang, wie man auf den ersten Blick vielleicht meinen könnte! Weiterlesen…

Hinterlasse einen Kommentar

Unser allwöchentliches Rezept haben wir bei „Dolcilicious“ entdeckt: schon beim Lesen dieses Rezeptes lief uns das Wasser im Mund zusammen und es gab keine Weg mehr vorbei an den saftigen Himbeer-Brownies mit weißer, geraspelter Schokolade! Der Teig ist super schnell gemacht und das Ergebnis noch viel köstlicher als vorher schon gedacht: saftiger Brownieteig mit fruchtigen Himbeeren und kleinen Schokoladensplittern! Einziger Nachteil: von diesem Browniekuchen bleibt mit Sicherheit nichts für den nächsten Tag übrig, innerhalb von wenigen Stunden war er komplett verschlungen! Das exakte Rezept findet ihr bei Dolcilicious, hier gibt es ein paar kleine Inspirationen von unserem Ergebnis.


Wir bedanken uns für das tolle Rezept und empfehlen dringend das Nachbacken – vielleicht sogar von Anfang an mit der doppelten Menge damit für den nächsten Tag auch noch etwas zum Naschen übrig bleibt.

7 Kommentare

Auf unsere „Idee der Woche“ sind wir diesmal während der Suche nach einem Geburtstagsgeschenk gestoßen. Dabei sollte es etwas Einfaches sein, dennoch trotzdem nicht langweilig. Genau das haben wir gefunden, so simpel und doch so schön, wenn man es richtig anrichtet: eine selbstgemachte Backmischung für Cookies oder Brownies! Kann sogar als Dekoration für die Küche verwendet werden, oder wenn’s mal wieder schnell gehen muss eben wirklich als fertige Backmischung. Ein tolles Geschenk und endlich mal was anderes.

Es werden einfach alle trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, weißer Zucker, brauner Zucker, Kakaopulver, Nüsse, …) in einem großen Einmachglas geschichtet. Am besten die Zutaten farblich abwechselnd schichten, sodass ein Muster entsteht! Auf eine dekorative Karte werden dann die Backanleitung, sowie die noch fehlenden Zutaten geschrieben. Danach einfach die Karte an das Einmachglas binden und schon ist man fertig! Der oder die Beschenkte muss also nur noch ein paar frischen Zutaten (wie zum Beispiel Eier und Milch) hinzufügen, die fertige Mischung in den Ofen schieben und das leckere Ergebnis genießen! Zwei tolle Rezepte für köstliches Cookies haben wir auf folgendem Blog entdeckt: http://sarahs-torten.blogspot.de/ .

3 Kommentare