Posts tagged ‘Muffins’

image-2

Wir haben einen richtigen Newcomer für Euch: Bunny & Scott. Bunny ist 20 Jahre alt und Scott 25. Die beiden haben aus ihrer absoluten Lieblingsbeschäftigung – Muffins backen – ihr eigenes Unternehmen gemacht. Sie backen liebevoll für die ganze Welt Muffins, Cupcakes und Cake-Pops, aber das Sortiment wird bestimmt bald erweitert, das ist ja klar bei so einem Genuss! Bunny hat schon immer für alle Grillpartys, Geburtstage, Klassenfesten, und und und … gebacken und das natürlich vom Allerfeinsten. Wer wünscht sich da nicht ganz schnell Bunny als Klassenkameradin?! Als sie in den USA ein Auslandsjahr machte, konnte sie gar nicht mehr aufhören neue, tolle, abwechslungsreiche und himmlisch leckere Sorten auszuprobieren. Zurück in Hamburg kam Scott noch dazu, der selbstverständlich genauso begeistert und verrückt nach Muffins ist. Und dann ging es erst richtig los! Sie haben angefangen ihre Köstlichkeiten auf der Straße zu verkaufen. Die Leute waren begeistert. Verständlicherweise bei diesem Gaumenschmaus!

Nach ein paar Wochen kamen die ersten Bestellungen. Bunny und Scott wurde schnell klar: das ist ihre Chance…schwuppdiwupp wurde der Online-Shop eröffnet. Die Bestellungen gehen an verschiedenste Veranstaltungen, wie Hochzeiten, Geburtstage, Party, Meetings, einfach überall hin, da die ganze Welt die Wunder-Küchlein genießen will.

image-1

Im Juni 2012 kam das absolute Highlight: Bunny & Scott haben den Preis für den besten Unternehmenspitch bekommen. Herzlichen Glückwunsch, das ist eine großartige Auszeichnung! Und ganz besonders für uns Backbegeisterte ist das eine tolle Geschichte – denn eigentlich träumen wir doch alle ab und zu mal davon unsere eigene kleine „Back-Werkstatt“ zu eröffnen

wir-haben-im-juni-2012-den-1-preis-für-die-beste-unternehmenspräsentation-beim-start-up-weekend-hamburg-erhalten-darauf-sind-wir-stolzIch bin ein großer Fan von den beiden! Wenn ihr auch so begeistert seid, schaut doch mal vorbei.

Wie wäre es mit ein paar Muffins beim nächsten wichtigen Meeting, dann sind die Vorgesetzen gleich glücklich gestimmt…ein Versuch ist es wert ;)

Vielleicht leuten aber auch bald die Hochzeitsglocken oder die nächste Geburtstagsparty steht an? Aber eigentlich braucht man keinen Anlass, man kann sich einfach mal etwas Gutes tun…

Liebste Grüße von Eurer Emilia vom Schokostück

header

Hinterlasse einen Kommentar

Wir wissen ja, eigentlich ist noch gar keine Heidelbeer-Saison und es dauert auch noch ein ganzes Weilchen bis die kleinen Früchtchen überhaupt soweit sind (von Juni bis September ist offiziell Heidelbeer-Saison), aber die ersten Sonnenstrahlen des März haben bei uns schon absolute Frühlingsstimmung hervor gerufen und so haben wir das Rezept für fluffige Heidelbeer-Muffins mit weißer Schokolade bei „Ick will Kochen“ entdeckt. Es gibt natürlich wieder ein passendse Video mit entsprechender Anleitung – das Angucken lohnt sich auf jeden Fall. Und wenn es dann soweit ist und die ersten Heidelbeeren auftauchen, gibt es auch schon direkt ein leckeres Rezept, welches ihr backen könnt! Weiterlesen…

Ein Kommentar

Was haben wir denn da bei Dolcilicious entdeckt? „Amarenakirsch-Schoko-Cupcakes“! Die stehen definitiv ganz oben auf unserer Backliste – und das nicht nur weil sie so wunderhübsch aussehen!

dolcilicious

Am Wochenende hab ich mir mal wieder ein Gläschen Amarenakirschen gegönnt. :-) Und weil wir Samstagabend zusammen mit zwei Cupcake-Liebhabern bei meiner Freundin Caro eingeladen waren gab es natürlich Cupcakes. Ein bisschen Schoko zu den Kirschen und ein Mascarponehäubchen – é voila. Hab am nächsten Tag dann gleich noch eine Ladung Cupcakes erstellt, bin jetzt voll im Fieber (seit ich erkannt habe, dass es sehr viele Alternativen zum Buttercreme-Frosting gibt :-)).

Amarenakirsch-Cupcakes

 

Jetzt war ich mir nur nicht sicher, ob das Rezept in die Kategorie ‚gaaaaanz einfach‘ gehört – ist nämlich wirklich nicht schwer, aber man muss halt mit nem Spritzbeutel umgehen können… Irene, Anja, was meint ihr? ;-)

Ursprünglichen Post anzeigen 189 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Cupcakes sind ja so ’ne Sache, die funktionieren einfach immer. Sie sehen nicht nur zuckersüß aus, sondern schmecken auch richtig lecker und sind ganz einfach selber zu machen (bloß nicht von der langen Zutaten-Liste abschrecken lassen). Unsere Praktikantin Lorena hatte Geburtstag und hat uns (da sie für ihr Leben gern backt) eine Runde Cupcakes mit ins Büro gebracht. Wir wollten die Freude mit euch teilen und euch das Rezept zur Verfügung stellen Das Frosting kann dank Lebensmittelfarbe „frei schnauze“ gestaltet werden – wir haben uns für rosa entschieden, weil es so gut zu den Himbeeren und dem braunen Schokomuffin passt. Aber der Kreativität sind hier natürlich keine Grenzen gesetzt.

Weiterlesen…

Hinterlasse einen Kommentar

Der Muffin. Er ist ein wunderbarer Geselle. Doch selten wird er an seinem besten Tag gesichtet. Passiert es nicht häufig, dass man mal so richtig Lust auf einen richtig guten Muffin hat? Und passiert es nicht äußerst selten, dass man unterwegs bei Starbucks und seinen Kumpanen wirklich mal einen guten findet, der einen von ganzem Herzen anlacht und verspricht seinen Preis auch wert zu sein? Tatsächlich äußerst selten, wie wir fanden. „Not okay“ dachten wir uns und zeigen euch heute mal, wie schnell und einfach es gehen kann, diese kleinen, feinen, süßen Begleiter im Handumdrehen selber zu machen.

Wir haben uns für Schoko-Banane entschieden: ein bisschen Schokolade, ein bisschen Frucht. Ein Genuss, der äußerst willkommen war zwischen den ersten Herbststürmen und Regenschauern, die sich so langsam über Berlin bemerkbar machen. Das Rezept kommt von unserer Praktikantin Lorena, die für ihr Leben gern backt und die für uns ihr großes Buch der „Gelingt-einfach-immer-Rezepte“ geöffnet hat.

Und so gehts:

Man nehme:

  • 3-4 reife, weiche Bananen (dürfen ruhig schon ein bisschen braun sein..dadurch wird’s umso süßer)
  • 140ml Öl
  • 2 BIO-Eier
  • 100g Zucker (wer es gerne sehr süß mag, kann auch ein bisschen mehr nehmen)
  • 225g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50g Kakao (unbedingt richtigen Kakao nehmen und kein Instant-Quatsch!!)

Und so einfach geht’s:

  1. Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen
  2. Bananen pürieren (Mixer oder Pürierstab)
  3. Öl, Zucker und Eier verrühren, anschließend die Bananen dazu geben
  4. Mehl mit Backpulver und Kakao unterrühren
  5. Teig in die Muffin-Förmchen verteilen
  6. 15 Minuten im Ofen backen

Falls ihr keinen Mixer oder Pürierstab zur Hand habt, kann man die Bananen auch einfach mit der Gabel zerdrücken – funktioniert genauso gut. Für volle Pulle Schokoladengeschmack die Muffins am besten auch gleich noch mit Schoko-Guss überziehen. Dafür einfach ein bisschen Zartbitterschokolade oder -kuvertüre mit etwa ebensoviel Butter in einen Topf geben und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Anschließend die Schokoladenmasse auf den abgekühlten Muffins verteilen und gut trocknen lassen.

Wohnt man also im 4. Stock ohne Aufzug und die Wasserkästen sind so schwer, eignen sich diese guten Stücke als fantastisches Bestechungsmittel. Nachbarn um Hilfe fragen und danach noch auf einen Muffin einladen. So habt ihr euch Freunde gemacht und müsst nie wieder Wasserkästen schleppen.

Wir wünschen euch fröhliches Backen und eine gute Woche!!

Hinterlasse einen Kommentar