Posts from the ‘Schokostück’ category

Liebe Reisefreunde,

35 Grad und die Sonne knallt. Diesen Monat möchten wir euch ein (Schoko-)Stückchen Dubai näher bringen und euch dorthin entführen. Dubai steht für Wüste, Meer und feinsten Sandstrand, Sonne satt und es ist heiß! Ein Staat der Superlative. Schweres Parfüm, der Duft von Moschus und Rose und der fruchtige Geruch von Wasserpfeife liegen in der Luft. Man hört den Gesang aus den Lautsprechern der Moscheen zum täglichen Gebet, das schreien der Händler, die Gewürze und Gold verkaufen. Geheimnisvoll und einfach anders

2013-03-29 10.56.002013-03-28 16.40.21

Mitten in der Wüste ist Dubai eine grüne Oase und ein Spielplatz für Reiche. Da die Hitze von ca. März bis November so dominant ist, dass man glatt vom Stuhl kippt, sind die riesigen, gut gekühlten Einkaufszentren Anlaufpunkt Nr. 1 für Jung und Alt. Von Kino über Eislaufen, Skilaufen, Aquarien besuchen und natürlich Essen und Trinken gibt es auch zahlreiche schicke Cafes, in denen man sich zum nachmittäglichen Päuschen trifft. Auch die Schokolade kommt hier nicht zu kurz, denn – man glaubt es nicht – die Dubaianer sind geradezu verrückt nach guter Schokolade!!! Es wimmelt von edlen Läden, feinsten Selektionen und man weiß gar nicht, wo man zu erst hinsehen soll.

2013-03-28 15.19.562013-03-28 16.36.51

Für unser Gewinnspiel „Schokostück reist um die Welt“ habe ich euch etwas ganz besonderes aus Dubai mitgebracht: Eine feine Schokoladenmischung der Marke Patchi.


Patchi StoreSONY DSC

patchi-logoDie erste Patchi Boutique wurde 1974 in Beirut eröffnet und die Schokolade verbreitete sich danach schnell queerbeet im ganzen mittleren Osten, weil sie so lecker war. Hinter Patchi verbergen sich die schönsten und kunstvollsten Kreationen von Nazir Choucair. Die Marke selbst sieht sich als die Haute Couture Marke der Schokolade, da bei den Materialien keine Kosten gespart werden um die Schokoladen fein aussehen zu lassen.

2013-06-03 12.03.27Wir möchten, dass ihr in den Genuss dieser wundervollen Schokolade kommt, die in Deutschland leider noch nicht erhältlich ist. Zu gewinnen gibt es bei uns ein Set von Patchi im Wert von ca. 25 Euro.

Wie ihr gewinnen könnt, erfahrt ihr heute bei uns auf Facebook.

Viel Glück und frohes „Kofferpacken“,

Christina

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Boris in London

Good afternoon, Darlings.

In die Welt des schönen Londons habe ich euch ja schon einmal entführt. Nun ist es so, dass es auch auf der Schokoladenseite wahnsinnig viel zu entdecken gibt. Heute will ich euch meine persönliche Lieblings-Chocolaterie vorstellen, nämlich Rococo Chocolates. Und dann gibt’s für euch was Feines zu gewinnen!rococo-logo_0

Aufgefallen sind mir die Produkte eines eher langweiligen Büro-Nachmittages vergangenen Sommer, an dem ich auf der Suche nach einem passenden Energiespender in der Selfridges Food Hall landete. Dort erschlägt einen die Auswahl und man ist meistens, wenn man nicht vorher schon genau weiß wonach man sucht, überwältigt von völliger Überforderung. Doch inmitten der Süßigkeiten- und Schokoladenlandschaft, auf einem Tisch überladen mit auffällig verpackten Produkten, lächelte sie mich auf einmal an. Schlicht, süß, sah aus nach Liebe zum Detail und irgendwie so, als hätte sich jemand wahnsinnig viel Mühe gegeben, diese Tafel Schokolade zur Vollendung zu bringen. Die Rose Otto.

Rose OttoIch kaufte das gute Stück, Gewinner des Chocolate Awards 2013 und besuchte von nun an immer öfter und ohne große Umwege den Rococo Chocolates Tisch. Bald hatte ich sie alle durch: Cinnamon Milk Chocolate, Sea Salt, Basil & Persian Lime….hauchdünne, schoko-überzogene Waffeln und schließlich die absolute Krönung: Ganache Chocolates. Meine Kollegen überfielen mich förmlich wenn ich wieder mit einer Rococo Tüte aus der Mittagspause kam und immer öfter sah ich auch traurige Gesichter bei meinen deutschen Freunden, wenn es mal kein Rococo Mitbringsel gab.

Je mehr ich mich über die Manufaktur schlau machte, desto begeisterter war ich. Chantal Coady, Schokoladenliebhaberin mit Leib und Seele, machte es sich vor genau 20 Jahren zur Aufgabe, Schokolade von feinster Qualität mit größter Liebe zum Detail und einem Hauch raffinierter Kreativität zu zaubern. Alles begann in London und nahm seinen Lauf. Dabei herausgekommen sind echte Meisterwerke und viele, preisgekrönte Schokoladen. Chantal selbst hat auch die Chocolate Academy gegründet, ein Netzwerk für Leute aus der Schokoladenbranche, welches den fairen und nachhaltigen Anbau und Verkauf von Kakao fördert.

Natürlich habe ich nicht gezögert und Kontakt mit Chantal aufgenommen. Ich habe ihr von Schokostück erzählt und sie war begeistert. Leider ist Rococo derzeit in Deutschland noch so ziemlich gar nicht vertreten, doch der Markteintritt ist geplant und dann werdet ihr Rococo auch in der Schokostück Box finden können.

So lange kann doch kein Mensch warten, meint ihr? Sehe ich genauso!

2013-05-03 15.01.16

Dieses himmlische Erlebnis konnte und wollte ich euch nicht vorenthalten und habe euch deswegen eine Schachtel Ganache Chocolates im Traditionslook im Wert von ca. 20€ mitgebracht, die ihr heute bei uns gewinnen könnt.

Läuft euch wie mir grade das Wasser im Mund zusammen? Schaut einfach auf unserer Facebook Seite vorbei, dort erfahrt ihr, wie ihr gewinnen könnt!

Viel Glück,

eure Christina

2 Kommentare

IMG_0128

Liebe Schokostücke,

wir möchten ja, dass ihr nichts verpasst. Deswegen haben wir uns etwas ganz Besonderes für euch ausgedacht. Wie ihr ja wisst, setzen wir alles daran, euch jeden Monat das Allerbeste aus der Welt der Schokolade vorzustellen. Damit meinen wir auch – die GANZE Welt. In unserer Box findet ihr meistens Produkte, die in Deutschland auch erhältlich sind. Jetzt wird es aber mal Zeit euch Schokolade vorzustellen, die es hierzulande (noch) nicht zu kaufen gibt.

icon

Von nun an stellen wir euch jeden 2. Freitag im Monat Schokolade aus einem fernen Land vor, von der hier noch die wenigsten sprechen und wissen. Bei uns könnt ihr das besagte Goldstück dann auch exklusiv gewinnen! Damit kommt ihr in den Genuss wunderbarster Köstlichkeiten z.B. aus dem mittleren Osten, dem fernen Asien, aus Großbritannien oder den USA. Es warten Geschmacksexplosionen fantastischster Art auf euch, die ihr nicht verpassen dürft.

Wenn ihr jetzt neugierig geworden seid, dann schaut morgen wieder vorbei wenn unsere Reise beginnt.

Hinterlasse einen Kommentar

Wir haben euch ja schon gestern diverse Muttertags-Vorschläge macht und wollen euch heute nochmal die Muttertagsbox von Schokostück vorstellen. Wir haben sechs verschiedene, hochwertige Schokoladenprodukte für eure Mütter zusammengepackt. Darunter eine 47%ige Milchschokolade, eine 52%ige Milchschokolade mit getrockneten, gezuckerten Orangenscheiben, eine Schokoladen-Streichcreme, feine Knusperpralinen, eine 70%ige Zartbitterschokolade und nicht zuletzt ein fruchtiger Erdbeer-Schokoladen-Riegel. Wer möchte kann auch eine eine Karte beilegen – die schreiben wir selbstverständlich per Hand. Versendet werden die Muttertags-Boxen am 07.05., sodass sie auch pünktlich ankommen.

Wie das ganze funktioniert? Hier könnt ihr sie bestellen: http://www.schokostueck.de/index.php?option=com_content&view=article&id=208

Hinterlasse einen Kommentar

Wir sind nominiert worden!! Marie von Schätze aus meiner Küche hat uns für den Best Blog Award nominiert und wir sagen: vielen lieben Dank! Die Regeln sehen folgendermaßen aus:

Nominiert werden Blogs mit weniger als 200 Followern. Diese Aktion soll Blogger untereinander verknüpfen. Jeder Blogger, der diesen Award erhalten hat, muss sich in einem Post mit dem Bildchen des Best Blog Awards beim Verleiher bedanken, 11 Fragen beantworten und wiederum 20 Blogs nominieren.

Weiterlesen…

8 Kommentare

Wir wollen euch berichten, wo wir uns diese Woche eigentlich so rumgetrieben haben: Auf der ISM – der größten Internationalen Süßwarenmesse, die in Köln stattfand. Das heißt gaaaanz viel Schokolade an einem Ort versammelt. Dass wir da nicht fehlen konnten, ist ja wohl klar, oder?

Vier Tage lang war dat schöne Kölle die Hauptstadt der internationalen Süßwarenwirtschaft: Vom 27. bis 30. Januar 2013 standen Süßwaren und Knabberartikel im Mittelpunkt – mehr als 35.000 Einkäufer aus ca. 150 Ländern waren da – und wir mittendrin. Am Mittwoch haben Christina und Cecil die Messe besucht und kamen auch prompt mit vielen neuen Kontakten und ca. 10kg Schokolade bewaffnet zurück in unser Berliner Büro. Wir wollen euch gerne ein bisschen von diesem Schokoladen-Paradies berichten.

2013-02-01 11.19.10

Weiterlesen…

2 Kommentare

Dass Schokolade und Wein hervorragend zusammen passen, ist schon lange kein Geheimnis mehr, eher eine Wissenschaft für sich. Doch welcher Wein passt nun zu welcher Schokolade? Genau der Sache wollten wir auf den Grund gehen, denn Wein und Schokolade haben viele Gemeinsamkeiten. Nicht zuletzt machen beide unglaublich glücklich und verschönern das Leben! So haben wir uns diese Woche mit den Jungs von Sommelier Privé getroffen. Wir, als Experten für alles was das braune Gold angeht und Marc, Paul, Philipp, Eliah und Co. als absolute Weinkenner.

Sommelier Privé ist die perfekte Plattform für alle Weinliebhaber, egal ob Kenner oder Anfänger. Dort kann man sich, nachdem man ein Geschmacksprofil ausgefüllt hat, ein Weinpaket im monatlichen Abo bestellen und überraschen lassen. Wenn man schon genau weiß, was man will, kann man auch einmalige Themen- oder Geschenkpakete kaufen. Ausgewählt werden die Weine von bekannten Sommeliers – mit absoluter Qualitätsgarantie.

Ausgerüstet und bewaffnet mit viel guter Schokolade haben wir uns auf den Weg nach Kreuzberg ins Büro von Sommelier Privé gemacht, wo bereits – fein säuberlich aufgereiht – die flüssigen Partner zu unseren Schokoladen warteten.

First things first:

Grundsätzlich, wurde uns erklärt, passt zum Rotwein eher die dunkle Schokolade mit hohem Kakaogehalt, wobei weiße Schokolade eher mit weißem Wein harmoniert. Die Reihenfolge ist immer Wein vor Schokolade. Also immer zuerst den Wein alleine probieren, dann die Schokolade und im Anschluss beides zusammen. Wichtige kleine Begleiter durften nicht fehlen, eine Flasche stilles Wasser zum gelegentlichen Zwischenspülen und einen Spuckeimer, ja richtig, Spuckeimer, denn wir wollten ja nicht gleich nach dem 2. Glas komplett beschickert sein ;) Insgesamt haben wir uns durch vier verschiedene Weine und sieben verschiedene Schokoladen durchgetestet und hier ist unser Bericht:

Weißweine:

Wir starteten weiß mit einem Gewürztraminer Spätlese 2010 von Engist Weine. Eher süßlich und daher getestet mit einer weißen Schokolade von Schell: der Blanche Safran Curry, verfeinert mit dem wertvollsten aller Gewürze, dem iranischen Safran und einem Hauch von Mumbai-Curry. Die Süße verbindet sich mit den Gewürzen und ergibt ein tolles Geschmackserlebnis. Was ein Start! Wer vielleicht lieber eine dunkle statt einer weißen Schokoladen probieren möchte, dem empfehlen wir die Saint Domingue Orange 70% aus Criollo und Trinitario aus Santo Domingo. Durch Orangenschale und Krokant entsteht ein exotischer Geschmack, der ebenfalls wunderbar mit dem Gewürztraminer harmoniert.

Zweitens folgte ein Weißwein namens Muscat de Rivesaltes, 2010. Es ist ein Nachtisch- oder Süßwein und – der Name sagt’s – schon eher süß! Man kann es sich im ersten Moment nicht so recht vorstellen, dass süß und süßer zusammenpasst, aber man lernt auch nie aus. Denn die Süße der Schokolade ebnet der Süße des Weines den Weg, sodass beides eine wunderbare Kombination ergibt. Wir haben dazu die „Vom Christkindl“ Schokolade von Zotter probiert, sehr zu empfehlen.

Rotweine:

Nun waren die roten an der Reihe, angeführt vom Celistia Estrellas Crianza, 2009 – ein leichter Rotwein mit einer Vielzahl von Aromen wie Brombeer und Pflaumen im Bouquet, würzigen Notem vom Holz im Hintergrund und zusätzlich Anklänge von Lakritz und Mandel. Besonders passend zu diesem Wein sind kräftige, fruchtige Kakaoaromen mit getrockneten dunklen Beerenfrüchten – in diesem Fall kam nur eine Schokolade in Frage und zwar die 70% Incredible Inca Schokolade von ANANDA, die getrocknete Physalis enthält und aus Ecuador stammt.

Es folgte der Arele Appassimento 2009 – ein schwerer und vollmundiger Rotwein mit Noten von Himbeeren und Pfeffer. Dazu haben wir die handgeschöpfte Pfeffer-Schokolade von der Berliner Manufaktur Wohlfarth gekostet. Huiuiui, besonders der pfeffrige Nachgeschmack hat uns beeindruckt. Und wo wir schon mit Pfeffer angefangen haben, gab es im Anschluss die Salzstäbchen von Wohlfarth. Wir waren hingerissen von der Kombination und fanden unseren absoluten Favorit des Abends: kräftiger Rotwein mit den feinen, zartbitteren Salzstäbchen! Wem das alles vielleicht ein bisschen zu gewagt ist, dem empfehlen wir die 70% Cru Virunga Schokolade von Original Beans, eine Zartbitterschokolade aus dem Ostkongo – trotz der 70% eine sehr milde Schokolade.

Fazit:

Es war definitiv für jeden Geschmack etwas dabei und wir haben viel dazugelernt, vor allem, dass Schokolade und Wein definitiv wunderbar zusammen passen. Danke liebe SP-Jungs, für den interessanten Abend. Wir können allen Weinliebhabern unter euch Schokoladenfreunden nur wärmstens ans Herz legen, einmal die Kombination zu probieren. Alle getesteten Weine gibt es natürlich im Shop von Sommelier Privé zu kaufen.

An dieser Stelle möchten wir noch ganz besonders der Firma Schell Schokoladen danken, die uns für das Tasting verschiedene Schokoladen zur Verfügung gestellt hat. Man muss dazu sagen, dass der Chocolatier Eberhard Schell einer der Pioniere ist, die sich in Deutschland dem Thema „Schokolade & Wein“ gewidmet haben. Und so gibt es zu fast jeder Schokoladentafel, die vom Chocolatier kreiert wird, eine extra Weinempfehlung dazu. Sein Buch „Wein & Schokolade – Ein Genuss- und Geschmacksverführer“ ist dabei ein wunderbares Werk für alle interessierten Genießer.

Und was ist eigentlich für euch drin?

Haben Schell, Sommelier Privé & Co. euer Interesse geweckt? Dann dürft ihr auf unser Facebook Gewinnspiel morgen gespannt sein, denn natürlich haben wir das Gebäude nicht mit leeren Händen verlassen.

Ein Kommentar

Es geht uns doch allen ähnlich: Wir waren gestresst, wir haben geackert, wir haben uns gefreut und an anderen Tagen wieder geärgert, haben Entscheidungen getroffen und unser Bestes gegeben und wieder ist ein Jahr zu Ende. Blickt man am Ende des Jahres auf alle vergangenen Monate zurück, wird einem meistens erst richtig klar, wie viel man eigentlich geschafft und verändert hat. Wenn wir die letzten Monate Revue passieren lassen, freuen wir uns wahnsinnig, dass unser Projekt Schokostück so gut angelaufen ist und möchten uns ganz herzlich bei euch allen für eure Unterstützung bedanken!

Wir wünschen euch allen ein Frohes neues Jahr und einen guten Rutsch mit einer tollen Silvester-Feier!

Unser Vorsatz für das nächste Jahr ist es natürlich euch weiterhin mit den allerbesten Schokoladen zu überraschen und euch eine noch größere Produktvielfalt vorzustellen. Um noch besser zu werden, brauchen wir natürlich euer Feedback. Sagt uns, was ihr gut findet und was ihr euch anders wünschen würdet. Wir freuen uns über jede Mail, jede Facebook-Nachricht oder jeden Blog-Kommentar, denn eure Meinung ist uns wichtig!!

Jetzt lassen wir erst einmal die Sektkorken knallen und melden uns im frischen neuen Jahr 2013 wieder!! Prosit und euch eine schöne Silvesterfeier!!

Euer schokoladiges Schokostück-Team

Ein Kommentar

Bäume

Wir wünschen euch allen Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Fest mit Familie und Freunden!

Auch wir freuen uns schon auf ein weihnachtliches Dinner mit unseren Familien. Die letzten Geschenk sind verpackt und warten nun unter dem geschmückten Weihnachtsbaum darauf ausgepackt zu werden. Wir hoffen auch ihr werdet reichlich beschenkt und verbringt eine wundervolle weiße Weihnacht!

Euer Schokostück-Team

Hinterlasse einen Kommentar

Heute möchten wir euch kurz eine andere Box vorstellen: Die Feinschmecker-Box von FOODIST. Vielleicht habt ihr davon bereits gehört, diese Box enthält jeden Monat verschiedenste Feinschmeckerprodukte, sowohl herzhaft als auch süß.

Pünktlich zum nahenden Weihnachtsfest verlosen wir 5 Foodist Boxen!! Unter allen von euch, die bis Freitag, 21.12., noch ein Last-Minute Weihnachtsgeschenk suchen und sich dazu entscheiden, einen unserer Schokostück-Gutscheine zu erwerben, verlosen wir die 5 Foodist Boxen (allerdings die aktuelle, also nicht die auf unserem Bild). Also wenn Ihr Schokolade verschenkt, bekommt ihr dafür mit etwas Glück eine Feinschmecker Box im Wert von 24€ für euch selbst. Zu den Gutscheinen gelangt ihr HIER.

Wir durften die November Foodist Box einmal testen und wollen euch davon berichten. Enthalten waren sechs Produkte aus verschiedenen Feinkostläden in ganz Deutschland. Neben einem kleinen erfrischenden Mango-Orange Serotonizer (ein sehr fruchtiger Smoothie) gab es eine Mischung für Bärlauch-Pesto, welches man nach Belieben portionieren und mit Olivenöl und Wasser anrichten kann. Desweiteren gab es eine „Cassis Vinaigre“, eine Mischung aus Essig für frische Salate, Rohkostgerichte oder als ein Bestandteil des Fonds für Fleischgerichte.  Weiterlesen…

2 Kommentare